Dauerhafte Wimpernverlängerung – meine Erfahrung

Vor und nach meiner Wimpernverlängerung mit der HD Technik.

Ihr Lieben,

wie ihr bestimmt schon auf meinen Beiträgen bei instagram und Co. gesehen habt, trage ich in der Regel eine Wimpernverlängerung. In diesem Post erkläre ich euch den Ablauf mit ganz vielen Fotos (mehr am Ende des Posts, auch vorher/nachher), gebe meine persönlichen Tipps und Tricks, worauf ihr achten solltet, damit ihr lange Freude daran habt, eure Naturwimpern nicht schädigt und wie ihr ein gutes Studio findet (Mein Tipp für alle aus München und Umgebung: Ich gehe zu Lashes by Munichnail in München-Bogenhausen – Andrea Schönberger).

Wimpernverlängerung? Hierzu muss man erwähnen, dass ich mir noch nie einen vollständigen Wimpernkranz selbst aufgeklebt habe oder versucht habe, einzelne Wimpern oder -büschel selbst zu applizieren, sondern dass ich mich stets in professionelle Hände begegeben habe und eben eine “dauerhafte” bzw. länger anhaltende Verlängerung bekommen habe. Warum habe ich es nicht einfach selbst probiert? A finde ich vollständige Wimpernkränze zum Aufkleben wirklich unschön, sie schauen immer so künstlich aus und kleben häufig nicht an allen Stellen und hängen dann irgendwo schief runter und B habe ich einfach kein ruhiges Händchen dafür, einzelne Wimpern zu applizieren und weiß auch nicht, wie das einigermaßen sicher und sauber von statten gehen soll… Daher bin ich wie so häufig der Meinung: Jeder sollte das machen, was er gut kann, und eine Wimpernfee macht sowas nunmal täglich. C kommt noch erschwerend hinzu, dass ich mir ja nicht täglich Wimpern aufkleben möchte, dann könnte ich sie ja genauso gut tuschen. Sondern ich wollte einfach etwas anhaltendes…

Aufwachen mit wunderschönen Wimpern!

Und damit kommen wir auch schon zu meiner Geschichte: Warum überhaupt eine “dauerhafte” Wimpernverlängerung?

Wie ihr wisst, bin ich relativ schminkfaul, um nicht zu sagen: Ich schminke mich wirklich fast nie und wenn, nur sehr dezent. Ich mag einfach es einfach nicht, wenn Make-Up auf der Kleidung oder dem Kissen Spuren hinterlässt, wenn der Lippenstift beim Küssen verschmiert oder sich Wimpern mit Klümpchen und Co. aneinandern kleben, weil die Mascara nicht richtig aufgetragen wurde. UND ich bin wirklich faul! Hahaha, ich bin wirklich froh um alles, was ich nicht erst in mein Gesicht klatschen muss. 🙂 ABER auch da habe ich ein bisschen was dazugelernt und muss sagen, mittlerweile versuche ich die Zeit im Bad mehr als eine Art “Relax-Zeit” zu sehen und nicht nur “schnell, schnell, schnell”, aber dazu in einem anderen Post oder Video mehr. 🙂 Zurück zu den Wimpern: Ich brauchte also etwas schönes, lang anhaltendes und vor allem leicht zu pflegendes…

Ohne meine “Wimpern” sehe ich doch immer sehr jung und leicht müde aus. 🙂

Dann habe ich in meinem damaligen Kostmetikstudio in NRW die 1:1 Wimpernverlängerung entdeckt: Hier wurde eine Kunstwimper auf eine meiner Naturwimpern geklebt. Heute hier in München verwendet Andrea eine andere Technik, dazu später aber mehr. Was jedoch immer gleich bleibt, egal bei welcher Klebetechnik, ist folgendes (sofern alles richtig und professionell gemacht wird): Die Kunstwimpern werden auf die Naturwimpern geklebt, wobei je nach Stärke der Kunstwimper eine Naturwimper nur eine künstliche oder eben auch mehrere tragen kann. Nie aber sollten zwei Naturwimpern (oder mehr) mit Kunstwimpern zusammengeklebt werden, da diese sonst sehr leicht (und schmerzhaft!) ausreißen können. Und bei aller Liebe zu schönen Wimpern: Das letzte, was ich will, ist meine Naturwimper schädigen oder diese gar dauerhaft verlieren! Das wäre eine Katastrophe! Auch sollten die Wimpern immer nur auf der Naturwimper aufgesetzt werden, mit nur einem kleinen bisschen Kleber, da sonst hässliche Klumpen entstehen können und diese sehen dann wieder aus wie schlecht getuscht! Die Kunstwimper darf niemals am Lidrand angebracht werden, da sie ja mit der Naturwimper herauswachsen soll und sonst Verletzungen drohen. Mit der Naturwimper herauswachsen? Ja richtig. Da die Kunstwimpern auf den Naturwimpern angebracht werden, wachsen diese mit den Naturwimpern raus und fallen dann im absolut natürlichen Rythmus mit den Wimpern aus. Das passiert alle 4-6 Wochen und ganz wichtig: Es passiert nie alles auf einmal. Die Wimpern fallen einzeln aus und jede Wimper hat ihren eigenen Rythmus. Natürlich wachsen die ausgefallenen Naturwimpern nach und jede Naturwimper würde auch nach dieser Zeit ausfallen, auch wenn keine Kunstwimper auf ihr sitzen würde. 🙂

So sieht es aus, wenn Andrea von Lashes By Munichnail zaubert…

Es gibt mittlerweile ein paar Firmen, die diese Kunstwimpern für die professionelle Wimpernverlängerung im Studio herstellen – mit dem dazu passenden Kleber. Ein gutes Studio, das all die oben genannten Punkte beherzigt, wird in der Regel keine schlechten Produkte einsetzen. Ihr erkennt es aber auch selbst an den Wimpern und am Kleber, ob die Produkte hochwertig oder billig und sogar teilweise schädlich sind: Eine gute Kunstwimper ist super weich und sehr leicht, sie fässt sich einfach gut und überhaupt nicht störrig an. Ein guter Kleber und gute Pads, die unters Auge während der Applikation geklebt werden, brennen nicht im Auge, das Auge tränt nicht und der Kleber bildet (richtig dosiert) keine Klümpchen. Und hiermit kommen wir auch direkt zum nächsten Punkt: dem Preis und der Zeit. Natürlich dauert es eine Weile, bis auf jede Eigenwimper eine oder mehrere Kunstwimpern aufgesetzt wurden. Die erste Behandlung, bei der zum ersten Mal alle Naturwimpern beklebt werden, muss also länger als 30min dauern, egal wie geübt die Wimpernfee ist. Im Schnitt sind es ca. 90-120min, die ihr dafür einplanen müsst. Bei den Folgeterminen, also dann, wenn ihr mit der Zeit die Kunstwimpern mit euren Naturwimpern verloren habt, sind es oftmals nur ca. 60min je nach Zeitabstand. Ich gehe beispielweise einmal im Monat, also knapp alle vier Wochen und Andrea braucht dafür knapp 60min. Nun kann man ja mal einfach hochrechnen, wenn man die Arbeitszeit, die Ladenmiete, das (teure) Material etc. berücksichtigt, dass eine hochwertige Verlängerung (je nach Technik) keine 80€ in der Erstbehandlung und keine 20€ in der Auffüllbehandlung kosten kann – das jedenfalls sagt mir mein logischer Menschenverstand.

Das ganze ist wirklich Millimeterarbeit und sollte nur von Profis gemacht werden!

Neben der Behandlung im Studio, wo die Wimpern bei jedem Auffülltermin gereinigt werden, pflege ich meine Wimpern natürlich auch zu Hause:

Natürlich ist es anfangs eine Umstellung, wenn da plötzlich Kunstwimpern auf den eigenen kleben und man nicht mehr ständig übers Lid reiben kann. Aber ich habe mich nach ein paar Tagen daran gewöhnt und auch daran, dass ich bei meiner Gesichtsreinigung mit einem Reinigungsschaum die Augenpartie auslasse und stattdessen mit einem fusselfreien Wattepad und einer speziellen Reinungslotion für die Wimpern zwei- bis dreimal über die Wimpern und das Lid gehe, anschließend bürste ich sie bei Bedarf noch etwas. 🙂 Diese Reinigungslotion entfernt den “Schlaf” und Hautschüppchen aus euren Wimpern und beugt so Unreinheiten und Desinfektionen vor – wir wollen ja nicht, dass sich da irgendetwas einnistet!! Abends kann man damit auch super einfach (wenn man es denn trägt) Lidschatten und Co. entfernen. Zudem riecht sie so toll. 🙂 Was auch ganz wichtig ist: Ihr dürft 24 bzw. 48 Stunden nach der Beklebung kein Wasser an eure Wimpern lassen, damit der Kleber richtig trocknen kann. Wir wollen ja nicht, dass die Wimpern nach 20 Stunden ausfallen. 🙂 Also vorher duschen, Haare waschen und den Tag danach bitte Haare hoch und das Gesicht nur mit dem Waschlappen waschen, Körper wie gewohnt. 🙂 Achja, ein kleiner Tipps fürs Gesichtabtrocknen mit Kunstwimpern: Ich drücke einfach mit das Handtuch an das geschlossene Lid – fertig. 🙂

Wie ihr also sehen könnt, wenn ihr euch an die hier beschrieben Punkte haltet, besteht keine Gefahr für eure Wimpern, sie wachsen in ihrer normalen Stärke nach, werden nicht (!) geschädigt und ihr habt dann lange Freude an eurer Wimpernverlängerung.

Hier nochmal kurz zusammengefasst die ausschlaggebenden Punkte:

  • Zustand (Dicke etc.) der eigenen Wimpern – daran angepasst muss das maximale Gewicht bestimmt werden, das eure Wimpern tragen kann
  • Anbringung der Wimpern auf der Naturwimper (auf maximal einer!!!) und nicht am Lidrand mit wenig Kleber mit der passenden Technik
  • Hygienisch einwandfreie Anbringung etc. (das setze ich einfach mal voraus :))
  • Pflege zu Hause
  • Preis & Zeit

Wie ihr seht, gibt es ein paar, wenn auch wenige Punkte, zu beachten. Ich erachte diese aber für äußerst wichtig und habe auch genau danach mein Studio ausgewählt (und glaubt mir, ich bin wirklich schwierig bei sowas). Wie ich oben schon erwähnt habe, gehe ich hier in München-Bogenhausen zu Lashes by Munichnail, was von Andrea Schönberger geführt wird. Da ich wie gesagt nicht einfach zu überzeugen bin und bei mir neben der Technik und den Punkten oben auch immer die Chemie stimmen muss, wollte ich unbedingt ein Vorab-Gespräch zu Besprechung. Nach meinem Umzug hierher nach München wollte ich unbedingt ein tolles Studio mit kompetenten Mitarbeitern, die wenn möglich nicht nur Wimpern, sondern auch Nägel und Füße “schön machen”. Und da bin ich im Netz auf Munichnail gestoßen. Bei unserem Gespräch hat mich Andrea direkt sehr lieb begrüßt und mir erstmal ihr Studio gezeigt. Im EG werden die Nägel und Füße aufgehübscht und im Souterrain gibt es einen eigenen Bereich nur für die Wimpern (das finde ich richtig toll, da man hier absolut entspannen kann und kein Staub oder ähnliches von einer Nagelbehandlung stört). Wir haben dann besprochen, was für meine Wimpern und meinen “Wunschlook” am besten wäre. Ich wollte unbedingt einen natürlichen, aber dennoch ausdrucksstarken Look. Andrea nutzt Produkte der Firma GL Lashes, die einen sehr guten Ruf haben und ein qualitativ sehr hochwertiges Angebot. Sie hat sich meine Wimpern genau angeschaut und wir haben uns gemeinsam für die HD Klebetechnik entschieden (habe ich vorher noch nie gehört aber man muss dazu sagen, dass Andrea wirklich Meisterin ihres Fachs ist und auch für GL Schulungen durchführt). Andrea hierzu: “Bei der HD Technik werden Wimpernfächer mit verschiedenen längen an die Naturwimper geklebt. Somit bekommt man nach oben hin einen natürlichen Look, auch durch die Curlung der Wimpern. An eine vorhandene Naturwimper kommt also ein Fächer mit mindestens 3 Kunstwimpern in verschiedenen Längen, bei Bedarf und je nach Wunschlook können es auch bis zu 6 Wimpern pro Fächer sein. Die Kunstwimpern haben fast kein Gewicht, sind federleicht und für die Naturwimper kaum zu spüren. Durch die GL Silk-Lashes trägt sich die Kunstwimper leicht wie eine Feder. Der Kunde erhält einen weichen, verblüffenden Tragekomfort.”

Andrea arbeitet absolut sauber und ist sehr perfektionistisch -perfekt für mich. 🙂

Wir haben uns dazu entschieden, meine “alten” Kunstwimpern aus meinem alten Kosmetikstudio mit einem speziellen Löser, der für die Wimpern unschädlich ist, zu entfernen und nach ein paar Tagen Pause, die ich meinen Wimpern gerne gönnen wollte und zu der mir auch Andrea geraten hat, mit dieser Technik zu starten. Neben der Länge könnt ihr übrigens auch durch die Farbe euren Look bestimmen, aber ich liebe einfach schwarze Wimpern, daher kam für mich nie etwas anderes in Frage. 🙂

So schaut das ganze VOR der ersten Behandlung aus – meine Naturwimpern.

Und so danach…

Dann folgte unsere erste Sitzung und mittlerweile schon sehr viele Auffülltermine mit der HD Klebetechnik mit Wimpernbüscheln. Alle Wimperntermine laufen normalerweise wie folgt ab: Zunächst werden die Wimpern und die Augenpartie gereinigt, Andrea legt ihr Equipment zurecht (ihre spezielle Vergrößerungsbrille, mein persönliches “Stirnband”, auf dem die Kunstwimpern auf ihren Einsatz warten, Kleber und Co.) und dann werden die unteren Wimpern mit einem speziellen Pad sanft “abgeklebt”, damit auch ja nur der obere Wimpernkranz aufgehübscht wird, schließlich will in der Regel niemand unten eine lange und nach oben geschwungene Wimper. 🙂 Ich weiß, dass sich dieses “abkleben” etwas brutal anhört, aber diese Pads sind so sanft und schmerzen weder am Augapfel, noch bei der Entfernung. Auf diesen Pads zeichnet Andrea auch ein, wie genau die Wimpern “sitzen” sollen, also wo welche Länge geklebt wird, damit auch der gewünschte Look erreicht wird. (Ihr glaubt nicht, was ich schon für schief geklebte und störrische Wimpern gesehen habe!). Dann startet Andrea mit der Beklebung der Wimpern und ist dabei absolut ruhig, sanft und sehr professionell. Das ein oder andere Mal bin ich tatsächlich schon eingeschlafen. 🙂 Nach knapp 60 bzw. 90min beim Ersttermin lässt Andrea den Kleber noch ein paar Sekunden einziehen und dann bin ich jedesmal aufs neue begeistert vom Ergebnis, wenn Andrea die Pads entfernt und ich meine Augen öffnen kann. Die nächsten 48 Stunden darf dann kein Wasser bei GL Lashes an die Wimpern (auch nicht der Wimpernreiniger!) und danach kann man alles wie gewohnt machen. Ich persönlich bin absolut glücklich mit meiner Wimpernverlängerung, die ich mittlerweile seit knapp 1.5 Jahren trage – und das ohne, dass meine Naturwimpern einen Schaden davon getragen haben. Andrea hat wirklich eine Begabung, außergewöhnliche und wahnsinnig natürliche Looks zu kreieren.

soooo toll!

Ich könnte nicht glücklicher sein mit den Wimpern!!

In Kooperation mit Lashes by Munichnail – Andrea Schönberger, Friedrich-Eckart-Straße 56, 81929 München-Bogenhausen. PS: Ich bin auch aktuell za

Seitlich “ohne”

hlende Kundin bei Andrea (www.munichnail.de) für Wimpern, N

lächelnd seitlich “ohne”

“ohne”

äge

“mit”

l und Füße.

Wundervolles Studio!

Hier wird gearbeitet…

Absolut happy!

“mit”

seitlich “mit”

lächelnd seitlich “mit”

Schon morgens so aussehen…

soooo schöne Wimpern!

Ganz ohne Wimpernverlängerung. 🙂

Leave a Comment

*